Hofladen  
   Angebot   
 Erdbeeren 
   Spargel   
Kartoffeln
     Weine     
    Tannen    
Spargel   (Asparagus officinalis)


Es gibt über 100 verschiedene Spargelarten, viele von ihnen werden auch zu medizinischen Zwecken genutzt.

Bereits um 200 n. Chr. wurde der Spargel in chinesischen Medizintexten erwähnt. Der Spargel wird ebenso lange als Kulturpflanze für Gemüse und als Heilpflanze angebaut. Damit die Eigenschaft als Heilpflanze auch zu erkennen war, wurde in damaliger Zeit der Zusatz "Offizin" dem Namen angehängt. Der Name Offizin ist eine alte Bezeichnung für Apotheke. Auf diese Art und Weise entstand der Artname "Asparagus officialis" (Gemüsespargel). Dieser Name hat auch in der heutigen Zeit noch seine Gültigkeit.

In der Medizin wird der Spargel, auf Grund seines Gehaltes an Asparaginsäure, zur Entwässerung, bei Rheuma, Gicht und Ödemen eingesetzt. Das Asparagin ist auch verantwortlich für den typischen Geruch des Urins nach dem Genuss von Spargel.
Spargelsalat

750 g Spargel
150 g gekochter Schinken
3  Eier (hartgekocht)
3 EL Weinessig
1 TLSojasoße
1/2  Zitronenschale ger.
1 PrisePfeffer
6 ELöl
1 ELPetersilie, gehackt
1 ELSchnittlauch
1 ELDill
6  Salatblätter

Spargel schälen, in 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden und in Salzwasser mit einer Prise Zucker und einem Tl Butter ca 15 Minuten nicht zu weich kochen. Danach gut abtropfen und kalt werden lassen.Eier hart kochen und achteln. Schinken in Streifen schneiden. Essig, Salz, Zucker, Sojasoße, Pfeffer und Zitronenschale zu einer Salatsoße verrühren, dann öl und Kräuter hinzugeben.Eine Salatschüssel mit Salatblättern auslegen, Spargel, Schinken, Eier und Kräuter einschichten und die Salatsoße darüber geben.
 Anfahrt  Kontakt  Impressum  GBG  Disclaimer  Datenschutz